Begriffserklärung und häufige Fragen

FAQ

A
Akkuladezeitdie Akkuladezeit beträgt zwischen 3-4 Stunden
Akkuladezyklenvon allen großen und namhaften Akku-Herstellern (Bosch, Shimano, Yamaha) werden zumindest 500 Voll-Ladezyklen bei dann 80 % Restkapazität des Akkus garantiert - das entspricht in etwa 40.000 - 50.000 km Reichweite
Akkuwartung/-lagerungder Akku ist grundsätzlich wartungsfrei – er sollte jedoch vor einer längeren Lagerung zu ca. 2/3 geladen werden.
Grundsätzlich gilt für die Akkulagerung – je niedriger die Lagertemperatur umso länger die Lebensdauer – eine optimale Lagertemperatur liegt bei ca. 5-20°C
Akkuentladungwird der Akku im Normalbetrieb entladen, kann der Akku mit dem normalen im Lieferumfang enthaltenem Ladegerät, wieder aufgeladen werden. Wird die Fahrradbeleuchtung aus der Batterie gespeist, ist die Fahrradbeleuchtung auch nach vollständiger Entladung noch für ca. 2-3 Stunden betreibbar.
Wird der Akku jedoch vollständig entladen, und im Anschluss noch sehr lange zum Beispiel über den Winter ohne Nachladen gelagert, kann durch die Selbstentladung ein Zustand erreicht werden, bei dem das im Lieferumfang enthaltene Ladegerät nicht mehr ausreicht, um den Akku zu reaktivieren.
Ampere [A]elektrische Einheit für die Stromstärke
Amperestunde [Ah]elektrische Einheit für die Ladung – gibt an welche Stromstärke über eine Zeitdauer von einer Stunde, in unserem Fall aus dem Akku, entnommen werden kann
B
Bürstenloser
Gleichstrommotor
beim bürstenlosen Gleichstrommotor ist im Gegensatz zu einem konventionellen Gleichstrommotor keine Verbindung über die sogenannten Kontaktbürsten vom Rotor zum Stator gegeben, die verschleißen können. Der bürstenlose Gleichstrommotor ist somit wartungsfrei. Der Motor besteht aus einem Permanentmagneten, der Stator aus mehreren Magnetspulen
D
Diagnosegerätfür den Fachhandel ist für das Bosch System ein Diagnosegerät vorhanden, mit dem die Funktionsfähigkeit des Antriebssystems kontrolliert, die Seriennummern der Komponenten abgefragt, und ein Softwareupdate der Antriebskomponenten durchgeführt werden kann.
Drehmoment [Nm]physikalische Einheit - die an einem um eine Achse drehbaren Körper in Umfangrichtung wirkende Kraft multipliziert mit ihrem Abstand von der Drehachse, dem Kraftarm – das Drehmoment kann zum Beispiel in unserem Fall die Drehung des Laufrades beschleunigen
E
Ersatzteilesämtliche eBike Ersatzteile sind über den Ersatzteilhandel für den Fachhandel erhältlich
Ersatzschlüsselbei Verlust kann ein Ersatzschlüssel unter Angabe der Schlossnummer bestellt werden
G
Gewährleistungalle unsere e-Bikes unterliegen der gesetztlichen Gewährleistungsfrist von 2 Jahren auf Material- und Herstellungsfehler
K
Kraftmesssensoriküber die Kraftmesssensorik wird die vom Fahrer in den Antrieb eingebrachte Kraft festgestellt – dies kann sowohl an der Tretlagerachse als auch an der Hinterradachse erfolgen. Diese Kraftmessung erfolgt über sogenannte Dehnmessstreifen, die jede kleine Durchbiegung der Achse erkennen und einen Messwert an die Elektronik liefern, der auf die Kraft rückschließen lässt
L
LED AnzeigeAnzeige eines bestimmten Zustandes über mehrere Lämpchen – zum Beispiel wird der Restladezustand des Akkus beim Panasonic System über 3 Lämpchen angezeigt - leuchten 3 Lämpchen ist der Akku voll – leuchten 2 Lämpchen ist er noch etwa zu 1/2 bis 2/3 voll, usw…
LCD AnzeigeAnzeige bestimmter Zustände direkt in Zahlenwerten oder Balken auf einem Display – zum Beispiel wird der Restladezustand des Akkus bei Bosch System über einen Balken am Display angezeigt, weiters wird zum Beispiel die Geschwindigkeit und der Unterstützungsgrad über einen Zahlenwert am Display angezeigt
M
Motorwartunggrundsätzlich ist der Motor aufgrund seiner Bauweise als bürstenloser Gleichstrommotor wartungsfrei
N
Nominelle Leistungdie nominelle Leistung ist die vom Hersteller angegebene mittlere Leistung bei der der Motor dauerhaft betrieben werden kann (bei allen gängigen Systemen 250 W)
P
Pedelecist eine allgemeine Bezeichnung für ein Elektrofahrrad welches hybrid mit Elektromotor und Muskelkraft betrieben wird. Pedelec steht für PEDal ELEctric Cycle. Der Elektromotor gibt seine Leistung zur Tretkraft hinzu. Ohne Pedalieren (ohne Kurbelbewegung) gibt der Motor keine Leistung ab, im Gegensatz zu einem E-Bike, das auch ohne Pedalieren angetrieben werden kann. Nur das Pedelec ist führerscheinfrei, wenn der Motor bei 25 km/h abschaltet. Bei 25 km/h endet die Unterstützung durch das Antriebssystem, und je nach Kraft, die der Fahrer durch Pedalieren einzubringen vermag, kann er auch Geschwindigkeiten oberhalb von 25 km/h erreichen
R
Reichweitedie Reichweite kann vom Hersteller nicht genau angegeben werden, da es mehrere Einflussfaktoren auf die Reichweite gibt: Unterstützungsgrad, Streckenbeschaffenheit, Gewicht des Fahrers und Umgebungstemperatur
S
V
Volt [V]elektrische Einheit für die Spannung
W
Wattstunde [Wh]Einheit für die Arbeit - gibt an welche Leistung über eine Zeitdauer von einer Stunde, in unserem Fall aus dem Akku, entnommen werden kann – die Angabe der Wattstunden ist wesentlich transparenter als die Angabe der Amperestunden, da die Leistung ein Multiplikationsprodukt aus Spannung und Stromstärke ist und sich über diesen Wert wesentlich besser auf die Reichweite rückschließen lässt